Sperrmüllabfuhr

Der ZKE holt Ihren Sperrmüll und große Elektrogeräte ab Staubsaugergröße zum vereinbarten Termin vor Ort ab.

ZKE-Mitarbeiter transportiern Sperrmüll

Für diesen Service berechnen wir eine Gebühr von 15 Euro für bis zu vier Kubikmeter. Die Abholung und Entsorgung von großen Elektrogeräten ist kostenlos.

Wie bekomme ich einen Termin? 
Sperrmüll können Sie hier bequem online anmelden
oder vereinbaren Sie 14 Tage vor dem gewünschten Abholdatum einen Termin unter +49 681 905 -7311. Montags bis donnerstags: 9 - 12 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr, freitags von 9 - 12 Uhr.

Der Sperrmüll muss in drei getrennten Haufen bereitgestellt werden:
- Möbelholz
- Elektrogeräte/Metallschrott
- restlicher Sperrmüll.


Die einzelnen Sperrmüll-Fraktionen werden mit separaten Fahrzeugen abgefahren. Bitte teilen Sie uns deshalb bei der Sperrmüll-Anmeldung mit, wenn sich Elektrogeräte und Metallschrott bei Ihrem Sperrmüll befinden.

Werden große Elektrogeräte kostenlos abgeholt?
Natürlich können Sie große Elektrogeräte (ab Staubsaugergröße) von der Sperrmüll-Abfuhr auch einzeln entsorgen lassen. Es muss kein anderer Sperrmüll mit angemeldet werden. Die Entsorgung von Elektrogroßgeräten ist komplett kostenlos. Wenn Sie ein großes Elektrogerät angemeldet haben, können Sie auch weitere kleine Elektrogeräte dazu stellen. Sie werden dann ebenfalls kostenlos mitentsorgt.

Wann soll ich den Sperrmüll rausstellen?
Stellen Sie den Sperrmüll spätestens bis 6 Uhr des Abholtages am Straßenrand bereit. Frühestens jedoch am Vorabend ab 19 Uhr.

Wann muss ich bezahlen?
Üblicherweise ist die Sperrmüllgebühr direkt bei der Abholung, zwischen 6 und 14 Uhr, zu entrichten. Wenn Sie während dieser Zeit nicht persönlich anwesend sein können und keinen Vertreter finden, ist auch eine Bezahlung per Rechnung möglich.

Was gehört zum Sperrmüll?
Zum Sperrmüll zählen alle Einrichtungsgegenstände aus privaten Haushalten, die zu groß für die Restabfalltonne sind und die man bei einem Umzug mitnehmen würde. Das heißt, keine Kleinteile, die in die Restabfalltonne passen, keine Abfälle aus (Um-)baumaßnahmen und keine Gegenstände, die fest mit dem Haus verbunden waren (wie z.B. Waschbecken, WC). Von der Abfuhr ausgenommen sind ebenfalls Abfälle, die aufgrund ihres Einzelgewichtes (über 30 Kg) nicht verladen werden können. Weiterhin darf keine der Seiten des Abfalls eine Länge von 1,80m überschreiten. Sperrmüll aus gewerblichen Anfallstellen wird vom ZKE nur in haushaltsüblichen Mengen (bis 4 Kubikmeter) entsorgt.

Nicht mitgenommen werden zum Beispiel:

  • Restmüll
  • Säcke, Tüten, Kartons
  • Badewanne, Duschtasse, Waschbecken, WC
  • Bauholz, Baubretter (allgemein Holz, das nicht von Möbelstücken stammt), Türen, Fenster
  • Parkett, Fußleisten, kleingeschnittener Teppich in Säcken,
  • Gartenzaun aus Holz
  • Ölöfen, Ölradiatoren, Öltanks

Kann ich Sperrmüll auch selber wegbringen?
Durch Selbstanlieferung in den Wertstoffzentren des ZKE Am Holzbrunnen und in der Wiesenstraße 20 lassen sich sogar Gebühren sparen. Bis zu einem Kubikmeter ist die Anlieferung von Sperrmüll für Privatanlieferer kostenfrei. Jeder darüber hinausgehende Kubikmeter kostet 5 Euro. Kühlgeräte, Fernseher, Monitore und andere Elektrogeräte sind bei Selbstanlieferung kostenfrei.

Wo sind die Wertstoffzentren des ZKE?

  • Wertstoffzentrum Am Holzbrunnen: Am Holzbrunnen 4, 66121 Saarbrücken (Haltestelle  Römerbrücke)
  • Wertstoffzentrum Wiesenstraße: Wiesenstraße 20, 66115 Saarbrücken-Malstatt, Gewerbegebiet Wiesenstraße

Öffnungszeiten: Mo – Mi 9 – 16:45 Uhr, Do und Fr 9 – 17:45 Uhr, Sa 8 – 13:45 Uhr