Vom Rest der Rest

Foto: ZKE

Foto: ZKE

Foto: ZKE

Alle Abfälle, die Sie nicht einer Verwertung zuführen, bezeichnet man als Restabfall. Zu ihrer Entsorgung dient die graue Tonne.

Für Gebührensparer heißt es deshalb: Abfall trennen und vermeiden, wo's geht.

Wie Sie Ihre Restabfalltonne nach erfolgreicher Mülldiät um- oder abmelden können, erfahren Sie unter dem Menüpunkt "An-, um- und abmelden". Welcher Abfall wohin gehört, können Sie sich unter Download ansehen und ausdrucken.

Schadstoffe lassen sich meistens nicht mehr verwerten, sind aber trotzdem kein Restabfall. Wer sie in seiner grauen Tonne entsorgt, macht sich strafbar. Deshalb besser bei der mobilen Schadstoffsammlung, dem Ökomobil, abgeben.

Übrigens: Sollte einmal etwas mehr Abfall als üblich anfallen, können die offiziellen ZKE-Beistellsäcke Abhilfe schaffen. Sie sind in zahlreichen Saarbrücker Geschäften für 6,50 Euro erhältlich. Die Säcke können neben die Mülltonnen gestellt werden und werden dann im Rahmen der Müllabfuhr ebenfalls entsorgt. Die Ausgabestellen finden Sie unter "Downloads".

Downloads

Ökomobil

Hier erhalten Sie weitere Infos zum Ökomobil.

weiter

Gefäßdienst
Telefon: +49 681 905-7315
Fax: +49 681 905-7400
Sperrmüllannahme
Telefon: +49 681 905-7311
Gewerbliche Entsorgung und Reinigung
Telefon: +49 681 905-7000
Fax: +49 681 905-7400
E-Mail: entsorgung@saarbruecken.de